You are currently viewing Flora & Fauna Collection – limitierte und seltene Single Malts

Whisky-Liebhaber sind immer auf der Suche nach dieser einen ganz besonderen Edition; Sammlerstücke aus längst vergessenen Brennereien, die ihre ganz eigene Historie mitbringen. Die limitierte Flora & Fauna Collection ist einer dieser schwer auffindbaren Schätze bester Whisky-Kunst aus Schottland– eine einzigartige Chance auf echte Single Malt-Geschichte.

Ihren Namen verdankt die Sammlung dem legendären Whisky-Autoren Michael Jackson, der damit auf die liebevoll gestalteten Labels anspielt, auf denen jeder Brennerei eine Illustration aus der Tier-oder Pflanzenwelt zugeordnet ist. Nach und nach sind immer mehr der vertretenen Traditions-Destillerien in Vergessenheit geraten.

Umso mehr gelten die verbleibenden Flaschen der Flora & Fauna Collection mittlerweile als gesuchte Sammlerstücke. Denn die verbliebenen Whiskys werden meist für Blended Scotch verwendet und sind kaum noch als eigenständige Single Malts erhältlich –was die einzelnen Abfüllungen extrem selten und besonders begehrenswert macht.

Die 11 exquisiten Single Malts der Flora & Fauna Collection

Benrinnes 15

Die Benrinnes Distillery wurde 1826 in der Nähe von Aberlour gegründet und verwendet kleine Brennkessel für einen vollmundigen und dickflüssigen Malt. Der Benrinnes 15 zeigt süße, vollmundige Noten mit Früchten, Gewürzen und eine dezente Chilischärfe.

Blair Athol 12

Die Blair Athol Distillery mit ihren mit Efeu bewachsenen traditionellen Steinbauten vor einer idyllischen Berglandschaft ist eine der malerischsten Brennereien in Schottland. Blair Athol 12 bringt den Duft von Sherry und Christstollen mit Noten von Früchten, Gewürzen, Nüssen und Leder mit sich.

Dailuaine 16

Die Dailuaine Distillery wurde 1851 gegründet und erregte aufgrund einer einzigartigen Brennofen-Belüftung in Form eines Pagoden-Daches großes Aufsehen. Dailuaine 16 ist ein zutiefst komplexer Speyside Single Malt, den man bislang kaum je in seiner Reinform probieren konnte.

Glen Spey 12

Die Glen Spey Distillery wurde 1885 gegründet und verwendet einen speziellen Läuterungsmechanismus, der einen längeren Kontakt mit dem Kupfer mit sich bringt. Das Ergebnis ist ein besonders reiner Brand mit einem leichteren und subtilen Charakter.

Glenlossie 10

John Duff errichtete die Glenlossie Distillery im Jahr 1876 und machte sich die Höhenunterschiede des Standortes zunutze – er verwendete Wasserkraft, wo andere Dampf einsetzen mussten. Glenlossie 10 ist ein süßer, leichter und eleganter Speyside Single Malt.

Mannochmore 12

Die Mannochmore Distillery wurde 1971 im Dorf Birnie gegründet, das südlich von Elgin liegt. Die Brennerei wurde als Gegenstück zur viktorianischen Brennerei Glenlossie errichtet, deren Whisky ähnlich aromatisch ist. Mannochmore 12 ist rein, trocken, erfrischend und direkt.

Linkwood 12

Die Linkwood Distillery wurde 1825 von Peter Brown gegründet. Bis heute hat man sich dort ein Gleichgewicht mit der Natur bewahrt und man beobachtet gelegentlich weiße Schwäne, die auf dem See der Brennerei ihre Runden drehen. Linkwood 12 ist ein subtiler und reiner Single Malt.

Teaninich 10

Captain Hugh Munro gründete die Teaninich Distillery neben der Cromarty Firth at Alness im Jahr 1817. Als einzige Brennerei in Schottland verwendet Teaninich eine Filterpresse, um die Maische zu filtern. Teaninich 10 ist ein Highland Single Malt mit einem grünen und pflanzlichen Charakter.

Strathmill 12

Die Strathmill Distillery liegt im malerischen Tal des Flusses Isla. 1968 wurden die sogenannten Lyne Arms angebracht – diese verleihen dem Whisky einen leicht öligen Charakter, der bestens zu seinen dominanten Obst- und Grasnoten passt. Strathmill 12 ist mild, rund und ausgewogen.

Auchroisk 10

Die Auchroisk Distillery wurde 1974 in Banffshire gegründet und ist damit eine der jüngsten Brennereien Schottlands. Ihr Whisky entsteht mit dem klaren Quellwasser der Dorie-Quelle. Auchroisk 10 ist ein Speyside Single Malt einem ganz eigenen Charakter.

Inchgower 14

Die Inchgower Distillery wurde 1871 von Alexander Wilson & Co. Gegründet. Heute spielt ihr Whisky eine Rolle in Blends wie z.B. Johnnie Walker – was Inchgower als Single Malt selten macht, da nur knapp 1% der Produktion individuell abgefüllt werden. Inchgower 14 ist ein ausgewogener Whisky.

www.malts.com

Bild/Bezugsquelle: Diageo Germany GmbH (www.diageo.com)