You are currently viewing Aberfeldy 18 aus der French Red Wine Cask Collection
  • Beitrags-Kategorie:News / Scotch Whisky
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Es handelt es sich um die dritte, limitierte Abfüllung aus der Kollektion

John Dewar & Sons gibt die Einführung der neuesten limitierten Abfüllung des The Golden Dram bekannt: Aberfeldy 18, der in französischen Rotweinfässern aus der Appellation (Weinlage) Côte Rôtie reifte.

Die Aberfeldy Distillery in den schottischen Highlands wurde 1896 durch die Brüder John und Tommy Dewar am Ufer des Tay, auf dem Gelände der ehemaligen Pitilie Distillery gegründet. Seit 1998 gehört die Brennerei zu Bacardí.

Neben ausgewählten Age Statements ist auch der Blended Scotch Dewar´s verfügbar. 2019 lancierte Aberfeldy seine French Red Wine Cask Collection mit der ersten Ausgabe des Aberfeldy 15, welcher ein Finish in Rotweinfässern aus Pomerol nahe Bordeaux erhielt.

Nachfolger war im Jahr 2020 der Aberfeldy 18, für den Fässer aus Pauillac, ebenfalls in der Nähe von Bordeaux, verwendet wurden. Für die dritte und neueste Abfüllung der Serie in diesem Jahr wählte Malt Master Stephanie Macleod einen robusten und gleichzeitig eleganten Wein.

Die berühmte Côte Rôtie ist eine kleine, aber prestigeträchtige Rotwein-Appellation im nördlichen Teil der Weinbauregion Rhône. Das Gebiet erstreckt sich über rund 60 Kilometer Länge und sein Anteil an den Weinen der Region beträgt nur 4–5%.

In der Côte Rôtie (übersetzt „gerösteter Hang“) befinden sich einige der steilsten Weinberge in ganz Frankreich. Die Weine werden überwiegend aus der Shiraz-Traube hergestellt, die auf den durchlässigen Granitböden gut gedeiht.

Diese Rebsorte besitzt eine ausgeprägte Geschmackstiefe und komplexe Aromen mit einem Bouquet von roten Beeren sowie eine sinnlich-seidige Textur, die den Gaumen umschmeichelt. Die erlaubte Zugabe von bis zu 20% Viognier verleiht dem Wein Finesse, Eleganz und eine blumige Note.

Stephanie Macleod, Malt Master bei der Aberfeldy Distillery: „Dieser Wein verbindet wunderbar fruchtige mit blumigen Noten und ist somit wie geschaffen für Aberfeldy. Da man solche Weinfässer nicht oft findet, haben wir sofort zugeschlagen, als wir das Angebot erhalten haben.

An dem Tag, als die Fässer bei uns angeliefert wurden, haben wir sie geöffnet, ich habe hineingerochen, und es war wirklich unglaublich: In dem Moment wusste ich, dass es mit diesen Fässern funktionieren würde.“

Durch die Reifung in den Fässern hat der Single Malt von Aberfeldy sein ausdrucksstarkes und verführerisches Bouquet, eine raffinierte Geschmeidigkeit und ein üppiges Aroma von roten Beeren erhalten.

Macleod: „Dieser reichhaltige Dram besitzt ein intensives Bouquet von roten Beeren wie Himbeeren, Preiselbeeren und rote Johannisbeeren, das mit einer zarten Honignote abgerundet wird.

Und dank des Spiels aus Süße und Schärfe der Beeren erinnert er unweigerlich an den englischen Dessertklassiker Eton Mess. Ein Hauch von kandierten Zitrusschalen sorgt für einen ausgewogenen Geschmack, der in die sanfte Süße von Vanille und Karamell übergeht.“

Aberfeldy 18 Finished in French Red Wine Casks (43%) ist zu einer unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) von 99 € pro Flasche ab Mitte September in einer begrenzten Stückzahl in Deutschland verfügbar.

www.aberfeldy.com

Bild/Bezugsquelle: Bacardi GmbH (www.bacardi-deutschland.de)