You are currently viewing Slyrs Art Edition 2021 jetzt zu haben
  • Beitrags-Kategorie:Deutscher Whisky
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:2 min Lesezeit
  • Beitrag zuletzt geändert am:5. September 2023

Mit der Slyrs Art Edition 2021 dokumentiert die Slyrs Destillerie vom Schliersee zum zweiten Mal nach 2019 ihr Engagement für Kunst und Architektur in Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde der Stiftung Haus der Kunst e.V. in München.

Das Unternehmen um Slyrs wurde 2004 gegründet. Im Jahr 2007 entstand die eigene Whiskydestillerie am Schliersee im bayerischen Oberland, harmonisch eingebettet in die Ortschaft mit einem besonderen Blick auf den Wendelstein.

Schnell wuchs die Brennerei zu einer ausgewiesenen Erlebniswelt mit eigenem Laden und Café heran. Heute gilt man als eine der großen Whiskybrennereien in Deutschland und begrüßt jährlich ca. 50.000 Besucher.

Nun designte der italienische Stararchitekt Michele de Lucchi exklusiv zum Slyrs Bavarian 12 den „Torre del Whisky“ (zu Deutsch „Whiskyturm“). Sein „Torre del Whisky“ ist Skulptur und gleichzeitig abstraktes architektonisches Modell.

Michele de Lucchi wurde 1951 in Ferrara, Italien geboren und studierte Architektur in Florenz. In der Phase der radikalen experimentellen Architektur in den 1980er Jahren erwuchs de Lucchi zu einer der führenden Köpfe von Studio Alchimia und der Memphis Bewegung.

Im Rahmen der Benefizgala der Gesellschaft der Freunde der Stiftung Haus der Kunst e.V. gab es am 28.10.2021 eine Auktion zugunsten der Stiftung Haus der Kunst. Auf der Auktion, die von Christie‘s geführt wurde, erreichte der „Torre del Whisky“ einen stolzen Preis von 24.000 €.

Somit ist der Slyrs Bavarian 12 (Single Malt) der aktuell teuerste deutsche Whisky der Welt.

www.slyrs.com

Bild/Bezugsquelle: Slyrs Destillerie GmbH & Co. KG (www.slyrs.de)

Zugehörige Brennerei

SLYRS Destillerie GmbH & Co. KG 01/01/2022 Keinem Brenner dürfte mehr der Verdienst zukommen, den deutschen Whisky maßgeblich auf den Weg gebracht zu haben, wie Florian Stetter. Bis zu seiner Erkrankung führte er die Destillerie Lantenhammer in dritter Generation. Weiterlesen

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion des Whisky Guide Deutschland. Alle eingesendeten Meldungen werden von uns vor der Veröffentlichung inhaltlich geprüft und redigiert.