You are currently viewing Penderyn eröffnet zweite Brennerei

Der einzige Whiskybrenner aus Wales eröffnete am 17. Mai 2021 seine zweite Brennerei

Penderyn, die einzige Brennerei in Wales, eröffnete am am 17. Mai 2021 in Llandudno, im Norden von Wales eine neue Brennerei. Zum ersten Mal in der Geschichte von Wales wird hier ein getorfter Single Malt mit der für Penderyn typischen Faraday-Kupferbrennblase hergestellt.

20 Jahre nach der Gründung seiner Brennerei im gleichnamigen Dorf im Brecon Beacons National Park im Süden von Wales investierte Penderyn fünf Millionen Pfund in eine weitere Brennerei, die am 17. Mai in Llandudno, Nordwales ihren Betrieb aufnahm.

Sie befindet sich in der ehemaligen, 1887 erbauten und unter Denkmalschutz stehenden Internatsschule in der Lloyd Street und dem späteren Conwy Council Archive. Sie beherbergt die Produktion, den Verkostungsraum und Ausstellungsbereich sowie einen Raum für Masterclasses.

Auf der Rückseite des Gebäudes wurde ein Anbau errichtet, der den Haupteingang und den Laden beherbergt. Für den besonderen Charme sorgen die ursprünglichen Merkmale, die alle erhalten wurden, darunter die Wandfliesen, der Parkettboden, die Wetterfahne und die Dachbalken.

Llandudno selbst ist ein sehr attraktiver viktorianischer Badeort an der Küste von Nordwales und mit seinem Pier, der Standseilbahn, zahlreichen Hotels und einer fast zwei Meilen langen Promenade, die an der Irischen See entlangführt, eine große Touristenattraktion.

Ein besonderer Standortvorteil für die neue Brennerei ist, dass sie natürliches Quellwasser aus einem alten viktorianischen Reservoir beziehen kann, das einst den 1862 erbauten Leuchtturm mit Wasser versorgte, der sich auf der Kalksteinkuppe Great Orme befindet, welche die Stadt dominiert.

Bei der Produktion bleibt Penderyn seinem besonderen Konzept treu. So wurde in der Brennerei eine neue Faraday-Kupferbrennblase installiert und von Penderyns Brennmeisterin Bethan Morgans für die Produktion vorbereitet.

Im Fokus steht zum ersten Mal in der walisischen Geschichte die Herstellung eines getorften Single Malts. Obwohl der in drei Jahren fertige Whisky getorft sein wird, wird er sich wie alle Penderyn Whiskys durch einen leichten und fruchtigen Charakter auszeichnen.

Bethan Morgans, seit 2017 bei der Penderyn Distillery beschäftigt, beaufsichtigt als Brennmeisterin sämtliche Schritte der Produktion. Sie ist zudem Mitglied des Penderyn Verkostungsgremiums, das jede Charge vor der Abfüllung mittels organoleptischer Beurteilung verkostet und genehmigt.

Führungen finden ab dem 1. Juni 2021 statt und können ab sofort gebucht werden. Diese sind zunächst auf acht statt 20 Besucher pro Tour beschränkt. Die Schätzung von 60.000 Touristen jährlich wird auf 20.000 beschränkt, bis die pandemiebedingten Regeln aufgehoben werden.

www.penderyn.wales

Bild/Bezugsquelle: Schlumberger Vertriebsgesellschaft mbH & Co KG (www.schlumberger.de)