You are currently viewing Grace O’Malley – der erste Whiskey, der einen weiblichen Namen trägt
  • Beitrags-Kategorie:Irish Whiskey / News
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

Der erste Whiskey der Welt mit weiblicher Gallionsfigur und Namensgeberin: Grace O’Malley feiert die neue Weiblichkeit und überzeugt mit verschiedenen Qualitäten, die gleichzeitig die Geschichte des irischen Whiskeys neu belebt.

Beeindruckt vom einstigen Wirken der Seefahrerin, Geschäftsfrau, Mutter und Ehefrau Grace O’Malley erschaffen Gründer Stephen Cope (Mayo, Irland), der irische Marketingexperte Jeff Burns und die Markenentwickler Stefan Hansen und Hendrick Melle (Berlin) seit 2017 ihren Whiskey.

Jede Abfüllung ihres Whiskeys bildet eine Hommage an die historische Figur Grace und versteht sich gleichzeitig als ein Aufruf an die heutigen Frauenwelt, sich zu nehmen, wonach ihr verlangt – beruflich wie auch privat.

Die ersten drei Abfüllungen von Grace O’Malley sind daher ein komplexer Blend, ein anspruchsvoller Dark Char Cask Whiskey und ein Rum Cask Premium-Blend – eine spannende Sortimentspallette, die weibliche und männliche Whiskey Fans und Einsteiger sicher begeistern wird.

Uns ja, Grace O’Malley gab es wirklich. Sie war eine energische und selbstbewusste Frau, die im 16. Jahrhundert mit großer Weitsicht den Kampf um Machteinfluss, Land und Viehbesitz auf der Insel Clare Island an der Mündung der Bucht von Clew Bay (heutiges County Mayo) beeinflusste.

Sie wurde 1530 als Tochter eines einflussreichen Clan-Oberhauptes und Seefahrers geboren. Erst unter dem Schutz ihres Vaters, später aus eigener Kraft, wuchs Grace zu einer selbstbewussten und abenteuerlustigen Frau und Anführerin heran.

Bereits früh teilte Grace die Leidenschaft der Seefahrerei ihres Vaters. Das 16. Jahrhundert war jedoch geprägt von der massiven Machteinflussnahme der britischen Krone auf das irische Volk, was Grace O’Malleys Leben entscheidend bestimmte:

Es war jener Kampf gegen das englische Königshaus, das versuchte, die alte, irische Lebensweise zu unterdrücken und den irischen Clans die Macht zu entziehen. Der Werdegang von Grace O’Malley erinnert auf verblüffende Art an die Herausforderungen unserer Zeit.

So müssen sich Frauen immer wieder behaupten und erobern dennoch stets neue Welten für sich. Die Bewusstwerdung der eigenen Fähigkeiten und die daraus erwachsenden Möglichkeiten scheinen ein fortwährender Prozess und ein immer wiederkehrendes Element der Geschichte zu sein.

Grace O’Malley setzt daher der weiblichen Durchsetzungskraft ein Denkmal. Aber gleichzeitig blicken die Macher positiv in die Zukunft und freuen sich verstärkt auf die Einflussnahme der weiblichen Führungskräfte sowie starke Frauen in allen Lebensbereichen.

Hansen und Melle: „Es ist an der Zeit, dass wir mehr weibliche Intuition und Feinfühligkeit […] einziehen lassen. Wir möchten mit den alten Rollenverhalten brechen und freuen uns mit Grace O’Malley eine imposante und inspirierende Persönlichkeit als unsere Namensgeberin zu haben.

Wir haben keine Angst vor mehr Frauen in Schlüsselpositionen, sondern fordern die weiblichen Nachwuchskräfte auf, sich durch den Mut der Grace O’Malley anspornen zu lassen.“

Heute erinnert der Name Grace O’Malley, den die irische Whiskey- und Gin-Marke trägt, an die glorreichen Jahre der Anführerin, Frau und Mutter, die mit viel Mut und Selbstbewusstsein zu einer erfolgreichen Seefahrerin und Geschäftsfrau avancierte.

Der Titel der Piratin wurde ihr zuteil, weil es in diesen Zeiten üblich war, Nachbarn und Fremde um ihr Eigentum zu erleichtern. Im Laufe der Zeit und im Zuge der Auseinandersetzungen um die irische Identität geriet sie jedoch auch in einen Machtkampf, der für sie im Gefängnis endete.

Daraufhin mobilisierte Grace ihre Kräfte, um der englischen Königin Elisabeth I. ihre Situation zu schildern und die Unterdrückung durch ihren Widersacher zu unterbinden. Es gelang Grace, eine Entschuldigung der Königin abzuringen und die Zurechtweisung des Widersachers zu erreichen.

Die Irish Whiskeys von Grace O’Malley

Grace O’Malley Irish Whiskey

Dieser Whiskey ist ein komplexer Blend, der verschiedene Whiskeys im Alter von drei bis zehn Jahren in sich vereint. Jeder Whiskey-Batch reift in verschiedenen Fasstypen bis zur Perfektion, darunter auch in Fässern aus französischer Eiche.

Die Fässer werden von Master Blender Paul Caris entsprechend der gewünschten Eigenschaften des Whiskeys ausgewählt: Ex-Bourbonfässer für die Reifung des Grain Whiskeys, Ex-Rumfässer für den Malt Whiskey.

Preis: 29,95€

Grace O’Malley Dark Char Cask Whiskey

Dieser Whiskey ist ein Blend für Kenner mit Whiskeys im Alter von drei bis zehn Jahren und einem Malt-Anteil von 50%. Das Double Cask Finish in schwarz verkohlten Fässern bringen einen weichen Whiskey mit charakteristischen Röst- und Raucharomen hervor.

Preis: 63,99€

Grace O’Malley Rum Cask

Dieser Whiskey ist ein Premium-Blend aus der Vermählung von Whiskeys im Alter von drei bis zehn Jahren und einem Malt-Anteil von 50%. Das bis zu sechs Monate andauernde Double Cask Finish in Jamaica-Rumfässern bringt einen intensiv würzigen Genuss. Empfohlen pur oder im Mix.

Preis: 63,99€

Grace O’Malley Irish Whiskey ist im ausgesuchten Spirituosenfachhandel sowie online erhältlich.

www.graceomalleywhiskey.com

Bild/Bezugsquelle: Inis Tine Uisce Teoranta (www.graceomalleywhiskey.com)