Kategorien
Scotch Whisky

Highland Park Erda als zweite Edition für die Bayreuther Festspiele

Die Edition kommt in den Varianten Earth Mother und Sleeping Prophet auf den Markt

In der zweiten Saison der auf drei Jahre angelegten Kooperation von Highland Park mit den Bayreuther Festspielen gilt 2021 der Applaus Erda. In Richard Wagners Tetralogie Der Ring des Nibelungen ist Erda eine Erdgöttin und die Mutter der Brünnhilde aus einer Beziehung mit Wotan.

Die Partnerschaft von Highland Park und dem renommierten Klassikfestival der Bayreuther Festspiele feiert die gemeinsame Leidenschaft für nordische Mythologie und das miteinander verwobene Leben von Göttern und Menschen.

Sie war 2019 mit der limitierten Edition Brünnhilde erfolgreich gestartet. 2020 musste die Premiere von Erda bedingt durch Covid-19 auf 2021 verschoben werden, 2022 folgt das Finale mit einer weiteren limitierten Single Cask Edition.

Um den facettenreichen Charakter der Erda besser darstellen zu können, gibt es zwei Single Cask Abfüllungen – Highland Park Erda Earth Mother und Sleeping Prophet. Earth Mother zeichnet sich durch reiche, süße und würzige Natur aus, Sleeping Prophet durch faszinierend-florale Komplexität.

Die Abfüllungen sind eine Hommage an das Erbe und Ausdruck der Wertschätzung für erlesene Handwerkskunst. Bei Highland Park pflegen die Nachfahren der alten Wikingerahnen alte Traditionen, um ihrem Single Malt jene Besonderheit mitzugeben, die sie Viking Harmony nennen.

Der Name Erda ist das althochdeutsche Wort für Erde. Für seinen Opern-Vierteiler Der Ring des Nibelungen formte Richard Wagner aus mehreren unterschiedlichen Quellen eine unverwechselbare einzigartige Kunstfigur.

Erda tritt nur in zwei Teilen des Werkes auf – Rheingold und Siegfried, aber diese beiden Auftritte von Erda sind starke Momente des Dramas. In Rheingold bringt sie die Wendung, indem sie den Göttern ihr Ende ankündigt, was sie in Siegfried im Zwiegespräch mit Wotan wiederholt.

Zugleich ist Erda eine Figur, die vom Grund der Zeiten und vom Grund der Erde stammt, Teil des vorgeschichtlichen Matriarchats. Aus Erda, Archetyp des Weiblichen, tönt die Ewigkeit. Erda ist die Urmutter, die alles weiß und in einem dunklen, orakelhaften Schlaftraum alterslos ist.

Um diesen beiden Facetten der Erda gerecht zu werden, präsentiert Highland Park seine Erda-Edition in zwei getrennten Abfüllungen. Die Sonderabfüllungen reiften 13 Jahre in Ex-Sherryfässern. Der Alkoholgehalt von jeweils 58,7% unterstreicht den göttlichen Charakter des Whiskys.

Als Zeichen tragen die Flaschen das Logo der Bayreuther Festspiele. Wie in einem Programmheft kann in den Neckhangern alles über Erda – die Göttin und die beiden Whiskys – sowie Wagner, die Bayreuther Festspiele und Highland Park nachgelesen werden.

Zusätzlich bekommen beide Abfüllungen die für Highland Park Single Casks typischen Jutesäckchen mit auf den Weg, welche speziell für die Bayreuther Festspiel-Kooperation ganz in schwarz gehalten wurden.

Da es sich um zwei Einzelfassabfüllungen handelt, ist die Menge aufgrund der Fassgröße stark limitiert. Ein Teil ist dabei zunächst für elf Tage exklusiv für die Highland Park Inner-Circle-Mitglieder reserviert.

Alle anderen können sich vom 21.-27. Juni 2021 über www.spirituals.shop registrieren und haben die Chance, eine der beiden Flaschen zu erstehen. Übersteigt die Nachfrage die Anzahl der verfügbaren Flaschen, entscheidet das Los.

Die ausgelosten Personen werden bis zum 4. Juli 2021 benachrichtigt. Es wird dabei nicht möglich sein, eine bestimmte Abfüllung auszuwählen. Diese wird per Zufallsprinzip zugeteilt.

Highland Parkt Erda Earth Mother ist limitiert auf 341 Flaschen, Sleeping Prophet auf 273 Flaschen. Beide Editionen (je 58,7%) sind ab dem 10. Juni 2021 über www.spirituals.shop erhältlich, einem ausgewählten Partner der Bayreuther Festspiele.

www.highlandparkwhisky.com

Bild/Bezugsquelle: Beam Suntory Deutschland GmbH (www.beamsuntory.de)