You are currently viewing Hatozaki 12 Small Batch Umeshu Cask Finish
  • Beitrags-Kategorie:Japanischer Whisky
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:2 min Lesezeit
  • Beitrag zuletzt geändert am:30. Juli 2022

Liebhaber der japanischen Whisky-Kultur dürfen sich über einen Neuzugang in der Bar freuen. Denn Kimio Yonezawa, Master Blender bei Hatozaki in der Kaikyo Distillery, hat sich für den Hatozaki 12 Small Batch Umeshu Cask Finish einer der beliebtesten japanischen Liköre bedient.

Die Familie Yonezawa braut bereits seit 1856 Sake in ihrer Akashi-Tai Brauerei und stellt unter anderem auch ihren eigenen Umeshu (Pflaumenlikör) her, der drei Monate in Ex-Bourbonfässern reift. Seit 1917 werden zudem eigene Spirituosen, darunter heute auch Whisky hergestellt. Da lag es für Master Blender Kimio Yonezawa nahe, beide Welten miteinander zu verbinden. So ist der neue Hatozaki 12 Small Batch Umeshu Cask Finish ein Pure Malt aus Single Malts, die je mindestens 12 Jahre in Fässern aus amerikanischer Eiche vor der Vermählung reiften. Anschließend reift er weitere sechs Monate in Ex-Bourbonfässern, die ursprünglich für den Pflaumenlikör verwendet wurden. Er wird nicht kühlgefiltert und enthält keine Farbstoffe. Der neue Hatozaki 12 Small Batch Umeshu Cask Finish (46%) ist exklusiv in den USA, in Großbritannien, Frankreich und – vorerst streng auf 700 Flaschen limitiert – in Deutschland erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 83,99 € pro Flasche.

www.akashisakebrewery.com

Bild/Bezugsquelle: Marussia Beverages Germany GmbH (www.marussiabeverages.de)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion des Whisky Guide Deutschland. Alle eingesendeten Meldungen werden von uns vor der Veröffentlichung inhaltlich geprüft und redigiert.